Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

Thema: experimentelles HD bei Arte

  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    34

    experimentelles HD bei Arte

    Hallo,

    seit letzter Woche werden ja alle Arte-Aufnahmen in HD kodiert (siehe News dazu).

    Feedback dazu bitte hier drunter, wenn alles soweit ok ist, können wir das als Standard-HD-Kodierung nehmen und nach und nach auf weitere Sender ausweiten.

    Und um die Frage von Fabio (Thread wurde wohl verschoben) zu beantworten ("[...] ist aber größer als das bisherige HD. Wo ist der Unterschied?"):
    Der wichtigste Unterschied für uns besteht in der Kodiermethode, die erheblich schneller ist als die bisherige. Allein dadurch ist die durchgehende Kodierung aller Aufnahmen in HD mit vertretbarem Aufwand möglich (laut Umfrage wurde ja mehr HD gewünscht). Daher wohl auch die größeren Dateien, ob da noch viel Feintuning möglich ist, muß ich noch prüfen, aber ohne Qualitätsverluste sicher nicht (schneller, evtl. etwas schlechter und ein wenig größer wäre zumindest kein großes Problem ). Außer wir steigen um auf h265 und mp4/mkv-Container.


    otr.th

  2. #2
    Member
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    280
    Erst mal Danke für den neuen Service!

    Ein paar Fragen und Anmerkungen dazu:

    1) Müssen die Schnittprogramme angepaßt werden? Werden also andere Schnittparameter gebraucht? Das könnte für ziemliche Probleme sorgen, da ja viele Programme nicht mehr weiterentwickelt werden.
    Als Autor von rpiotrtool müsste ich das unbedingt wissen und könnte dann vielleicht auch schnell darauf reagieren. Ich werde mal ein oder ein paar aktuelle Sendungen herunterladen und damit herumexperimentieren.

    2) Bitte kein H265. Das wird noch von zu wenig Endgeräten unterstützt. Und kein aktuelles Schnittprogramm käme damit klar. Es dürfte auch in der Enkodierung wesentlich aufwändiger sein. H264 ist gut genug (lieber ein wenig größere Dateien).

    Ich habe mal eine Datei von gestern runtergeladen und mit rpiotrtool geschnitten. Funktioniert problemlos! Das sollte dann auch zumindest für otrverwaltung3p gelten, wenn man dort Smartmkvmerge mit x264 verwendet (dann sind es die gleichen Schnittverfahren).

    Ich habe die große Hoffnung, daß das dann auch für Windows- und Mac-Programme gilt, aber die kann ich selbst nicht ausprobieren.
    Geändert von MCMUPPET (23.03.2020 um 20:23 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt

  3. #3
    Member
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    238

    Größere Dateien

    Hallo zusammen,

    meine Rückmeldung als "alter" PS3 Nutzer zum Abspielen..... Sie unterstützt nur 2 GB große Dateien. Schon heute stoßen da viele Sendungen mit langer Sendezeit an diese Grenze. Oder werden die Dateien kleiner?

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    280
    Zitat Zitat von mrturbo1 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    meine Rückmeldung als "alter" PS3 Nutzer zum Abspielen..... Sie unterstützt nur 2 GB große Dateien. Schon heute stoßen da viele Sendungen mit langer Sendezeit an diese Grenze. Oder werden die Dateien kleiner?
    Du könntest in diesen Fällen eines der üblichen Schnittprogramme nutzen um derart große Dateien in zwei passende Teile aufzuspalten.

    Aber so groß sind die Dateien wirklich selten. Z. B. Walk The Line, 2 Stunden 8 Minuten (geschnitten) ca. 1.3 GB.

  5. #5
    Administrator
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    34
    Hallo,
    Zitat Zitat von Guenni Beitrag anzeigen

    1) Müssen die Schnittprogramme angepaßt werden? Werden also andere Schnittparameter gebraucht? Das könnte für ziemliche Probleme sorgen, da ja viele Programme nicht mehr weiterentwickelt werden.
    Tja, keine Ahnung, sorry. Daher auch der Thread hier. Vermutung: Ich denke, das müsste klappen, es ist ja Standard-h264.

    2) Bitte kein H265. Das wird noch von zu wenig Endgeräten unterstützt. Und kein aktuelles Schnittprogramm käme damit klar. Es dürfte auch in der Enkodierung wesentlich aufwändiger sein. H264 ist gut genug (lieber ein wenig größere Dateien).
    Wie das mit den Schnittprogrammen aussieht, weiß ich auch hier nicht, wenn man h265/hevc als Encoder wählen kann, könnte es eigentlich klappen.

    Bzgl. Endgeräte: Kann nur für PCs sprechen, da ist sowas ja kein Problem. Das dann einige "Kleingeräte" rausfallen, ist auch wahrscheinlich. En- und Dekodierung ist von der Rechenleistung her aufwendiger, ja.
    Dekodierung: Neuere GPUs (auch interne neuere Intel-GPUs) sollten da den Prozessor entlasten; falls es nur auf dem Prozessor dekodiert wird, kommt es halt auf den an. Aber solange der nicht älter als 10 Jahre ist, sollte es klappen (IMHO).
    Bzgl. der Enkodierung (also eher für uns, nicht für die User interessant): Ja, das dauert nicht ganz doppelt so lange mit der neuen Methode.

    Aber gut, das dürfte nicht geplant sein. Zumindest nicht in absehbarer Zukunft. Reden wir wieder drüber, wenn 4K Standard ist


    otr.th

  6. #6
    Administrator
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    34
    Hallo,
    Zitat Zitat von mrturbo1 Beitrag anzeigen
    meine Rückmeldung als "alter" PS3 Nutzer zum Abspielen..... Sie unterstützt nur 2 GB große Dateien. Schon heute stoßen da viele Sendungen mit langer Sendezeit an diese Grenze. Oder werden die Dateien kleiner?
    eher größer (laut Fabio). Müsste man ja mittlerweile vergleichen können, wo es beide Varianten gibt?

    otr.th

  7. #7
    Member
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Germany
    Beiträge
    297
    HD als Standardformat finde ich aktuell noch nicht praktikabel. Allein die jeweiligen Dateigrößen sprengen den Rahmen.
    Ich selbst bin ein "Sammler" gerade von älteren Serien/Filmen, da stößt man schnell an Kapazitätsgrenzen der Speicher.
    Zumal man sich noch eine Sicherung anlegt. Festplatten halten nicht ewig.

    Gerne können mehr Filme/Dokus in HD aufgezeichnet werden, aber für die ganzen Dokusoaps/Telenovelas (auch ÖR-TV) usw. reicht HQ vollkommen aus.

    Diese "Test-HD" sind zur Zeit aber nur über OTR verfügbar, oder?

  8. #8
    Member
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    280
    Ich muß mich korrigieren. Ich wußte nicht, daß man das neue HD-Format nur über OTR als Test-Format bekommt.
    Da habe ich nun mal eine Datei heruntergeladen und leider klappt das Schneiden überhaupt nicht. Jetzt geht die Sucherei los ... Da muß definitiv was an der Software geändert werden.
    Zumindest ortverwaltung3p müsste die gleichen Probleme haben.

  9. #9
    Member
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Germany
    Beiträge
    297
    Zitat Zitat von Guenni Beitrag anzeigen
    Ich muß mich korrigieren. Ich wußte nicht, daß man das neue HD-Format nur über OTR als Test-Format bekommt.
    Ich nehme das an, da ich bei den Mirrors nur HD-Dateien (Arte) vor dem 24. März gefunden habe.

  10. #10
    Member
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    280
    @OTR.TH

    Könntet Ihr uns die Encoding Parameter verraten? Das würde die Programmierung des SmartRendering (Neu-Enkodierung an den Schnittpunkten) stark vereinfachen. Die Daten, die mir mediainfo liefert sind dafür doch ein bißchen dünn.

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •