Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wie schneiden Linux User HQ Filme?

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    14

    Wie schneiden Linux User HQ Filme?

    Unter Linux Mint 18.3 Cinnamon und PlayOnLinux 4.3.4 kann ich VirtualDub nicht mehr nutzen, deshalb meine Eingangsfrage.
    VDub startet, öffnet Videos hat aber keinen Ton und zeigt JEDES Frame als Keyframe an.
    Um möglichst viel aus meinem bisherigen System übernehmen zu können, ist VDub und die Codecs in einem 32-Bit Win-c-drive angelegt.

    Auf meinem alten Rechner mit Mint 17.3 - 32 Bit lief das hervorragend, die Installation ist aber 2-3 Jahre her und ich habe nicht genug dokumentiert, wie ich die Codecs in POL / VDub zu installierten habe.

    Falls das Forum noch "lebendig" ist und jemand mit LM 18.3 und POL / VDub arbeitet, beschreibe ich gerne haarklein wie ich vorgegangen bin - damit Hilfe möglich wird. An den Videoschnitt habe ich minimale Ansprüche, will nur die Werbung raus schneiden, mehr nicht.

    Was ich noch probiert habe:

    Avidemux bearbeitet kein HQ.
    ColdCut: Das ausführbare Programm erhält unter POL keine Lizenz, startet nicht. Das Installations.exe unter POL gestartet stürzt ab.

    Danke für jeden Hinweis!

  2. #2
    Administrator
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    3.922
    Hallo khmer,

    ich nutze zwar OpenSuse, aber otrverwaltung-3p läuft da wunderbarst und schneidet hervorragend. Vielleicht probierst du das mal aus?
    Gruß
    PeGu

  3. #3
    Member
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    14
    Danke dafür PeGu!

    Das werde ich mal probieren. Schade, daß die SW auf der OTR Site nicht erwähnt wird.
    Unter einer Verwaltung habe ich keine Schinttsoftware erwartet.
    Wenn dazu weitere Fragen entstehen, ist hier der richtige Platz dafür?

    Grüße
    khmer

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    1.414
    Zitat Zitat von khmer Beitrag anzeigen

    Avidemux bearbeitet kein HQ.
    Verpack das OTR avi-Gefrickel in einen mkv-Container, dann kann Avidemux das auch schneiden. Geht ruck-zuck
    mkvmerge "$DATEI" -o "$DATEI".mkv


    Zitat Zitat von khmer Beitrag anzeigen
    Wenn dazu weitere Fragen entstehen, ist hier der richtige Platz dafür?
    https://www.otrforum.com/showthread....thon3-und-Gtk3
    Geändert von SGE (17.04.2019 um 18:25 Uhr)

  5. #5
    Member
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    178
    Meines Wissens kann Avidemux H264 nur an keyframes schneiden (aber vielleicht hat sich das ja auch geändert, ist lange her).

    Das von den Entwicklern von Otrverwaltung++ entwickelte "SmartMKVMerge"-Verfahren läuft auf Linux perfekt, auch wenn man Standard-Tools der Distribution verwendet (also keine speziellen Versionen von ffmpeg, X264 usw. wie noch in der Otrverwaltung). Ich habe mich mit der neuen 3p Version noch nicht weiter beschäftigt, weil ich nun alles auf dem Raspberry Pi mache. Dahin habe ich das Schnittverfahren von Otrverwaltung++ portiert und mit eigenem Kram ergänzt (rpiotrtool).

  6. #6
    Member
    Registriert seit
    Sep 2012
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    99
    Und darüber hinaus wird Avidemux schon seit Ewigkeiten nicht mehr weiter entwickelt, weshalb es auch aus dem meisten Repos geflogen ist. Ich für meinen Teil frage mich dann schon, warum sollte man Avidemux unter diesen Vorzeichen noch verwenden, wenn es auch anders geht. Verwende auch die OTR-Verwaltung3p, läuft sehr gut.

  7. #7
    Member
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    1.414
    Zitat Zitat von cobi Beitrag anzeigen
    Und darüber hinaus wird Avidemux schon seit Ewigkeiten nicht mehr weiter entwickelt, weshalb es auch aus dem meisten Repos geflogen ist.
    Für geeignete Werte von "Ewigkeiten" Letzte Codefixes sind von 2019-03-22, Entwickler sind aktiv, Forum ist aktiv. Du mußt es ja nicht benutzen, aber verbreite keinen haltlosen FUD.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •