Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Raspberry PI Decoder - cURL error

  1. #21
    Member
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    162
    Zitat Zitat von sv00010 Beitrag anzeigen
    Die von den Raspberry pi wo alles funktioniert und die von deinem.
    Das ist komplizierter als du denkst. Meine Raspberry Pis erfüllen eine Vielzahl von Aufgaben. Also ist auch eine Unmenge von Software, Bibliotheken usw. installiert. Sie laufen alle von Festplatte (auf der SD-Karte befindet sich nur der Boot-Sektor).

  2. #22
    Member
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    660
    @Guenni

    Meins läuft noch von SD-Karte, habe allerdings auch schon mal daran gedacht alles auf eine HDD zu verschieben.
    Läuft es bei dir von einer externen USB-Festplatte? Geht dadurch nicht noch mehr über den Flaschenhals USB Schnittstelle?

  3. #23
    Member
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    162
    Zitat Zitat von 0daredevil0 Beitrag anzeigen
    @Guenni

    Meins läuft noch von SD-Karte, habe allerdings auch schon mal daran gedacht alles auf eine HDD zu verschieben.
    Läuft es bei dir von einer externen USB-Festplatte? Geht dadurch nicht noch mehr über den Flaschenhals USB Schnittstelle?
    Ja, allem meine RPis laufen mit einer (oder mehreren) USB-HDDs. Sie sind wesentlich langlebiger als SD-Karten und trotz des USB-2-Flaschenhalses deutlich schneller als die allermeisten SD-Karten. Du solltest USB 3.5 Platten mit eigener Stromversorgung verwenden. Bei 2.5-Laufwerken mit Betriebssystem kann es zu Dateifehlern kommen, wenn die Stromversorgung (per RPi) zu früh abgeschaltet wird und die Platte noch Daten im internen Cache hat.

    Ich rate z. B. dringend davon ab, mein rpiotrtool ohne Festplatte zu verwenden. Es werden so große Datenmengen geschrieben, daß man damit die Lebendauer seiner SD-Karte drastisch reduzieren würde. Man merkt dabei allerdings auch, daß das USB-2-Interface ein Flaschenhals ist: Das Schneiden von OTR-Videos dauert wesentlich länger als auf einem Desktop-PC und der Grund ist nicht die Prozessorleistung, sondern die relativ langsame (ca. 27 MB/sec) Festplattengeschwindigkeit. Beim "Smartmkvmerge"-Verfahren werden die Daten mehrfach gelesen und geschrieben und das dauert einfach. Das eigentliche Smart-Rendering (Neu-Encodierung an den Schnittstellen) benötigt hingegen nur ein paar Sekunden.

  4. #24
    Member
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    660
    Zitat Zitat von Guenni Beitrag anzeigen
    Bei 2.5-Laufwerken mit Betriebssystem kann es zu Dateifehlern kommen, wenn die Stromversorgung (per RPi) zu früh abgeschaltet wird und die Platte noch Daten im internen Cache hat.
    Aber nur wenn die Festplatte direkt an dem PI angeschlossen ist, bei einem Hub mit Stromversorgung sollte es ja kein Problem sein?

    Zitat Zitat von Guenni Beitrag anzeigen
    Ich rate z. B. dringend davon ab, mein rpiotrtool ohne Festplatte zu verwenden. Es werden so große Datenmengen geschrieben, daß man damit die Lebendauer seiner SD-Karte drastisch reduzieren würde.
    ... oder eine externe Festplatte mounten und darauf schneiden, sollte auch gehen.

  5. #25
    Member
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    162
    Zitat Zitat von 0daredevil0 Beitrag anzeigen
    Aber nur wenn die Festplatte direkt an dem PI angeschlossen ist, bei einem Hub mit Stromversorgung sollte es ja kein Problem sein?



    ... oder eine externe Festplatte mounten und darauf schneiden, sollte auch gehen.
    Ja zu beidem. Ich habe einen RPi mit einer 2.5 Festplatte, die das Betriebssystem enthält. Da hatte ich bei jedem Neustart Dateifehler, bis ich einen Hub mit eigener Stromversorgung dazwischengeschaltet habe.

    Auch das zweite geht: Betriebssystem auf SD lassen, aber externe Festplatte zum Schneiden (auch zum Herunterladen und Dekodieren) der otrkeys benutzen. Dann vermeidet man das exzessive Schreiben auf die SD-Karte.

  6. #26
    Member
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    660
    Wobei die HDD (mit dem OS) sicher nie zu ruhe kommen wird (spin-down). Es ist ja sicher keine NAS Festplatte bei dir dran, welche für einen Dauerbetrieb ausgelegt ist, das wird die HDD Lebenszeit verkürzen.

    Jedenfalls nutze ich momentan die Konstellation SD+HUB+2.5erHDD. Da diese Fehlermeldung eher zufällig bei mir auftaucht, wüsste ich nicht wie ich das weiter Debuggen kann.
    Die Konfiguration vom PI vergleichen erscheint mit auch schwierig, vielleicht irgend etwas spezielles davon?

    @Guenni Danke.
    Kannst du dich melden, wenn so eine Fehlermeldung bei dir wieder auftauchen sollte?

  7. #27
    Member
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    162
    Zitat Zitat von 0daredevil0 Beitrag anzeigen
    @Guenni Danke.
    Kannst du dich melden, wenn so eine Fehlermeldung bei dir wieder auftauchen sollte?
    Werde ich machen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •