aaa
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Schnittprogramm gesucht

  1. #11
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    285

    Standard AW: Schnittprogramm gesucht

    Sorry, wenn ich mich hier als begriffsstutzig oute ... aber ... entweder mache ich seit Jahren alles falsch, oder ich hab' das Problem hier nicht verstanden.

    Wenn es nur darum geht, aus den OTR-Sendungen die Werbung rauszuschneiden, dann reicht Virtual Dub völlig aus, keine Extraprogramme, und die Bedienung ist simpel. Man braucht keine Schnittlisten und auch kein Cutana. Da ja keine neue Kompression nötig ist, muß nur bei Virtual Dub unter "Video" die Einstellung "direct stream copy" und unter "Audio" ebenfalls "direct stream copy" gewählt werden. Damit wird nur das Originalvideo (ob HQ, HD oder DivX-Avi ist egal) geschnitten und nicht neu verarbeitet.

    Und die Schnittmarkierungen setzt man einfach und schnell in Sekunden via Tastatur (Anfang: Taste "Pos1"; Ende: Taste "Ende"; Rausschneiden/Löschen: Taste "Entf") ... das dauert tatsächlich nur wenige Sekunden. Dann speichert man die geschnittene Datei als Avi, der Vorgang dauert je nach Länge des Films und Power des Rechners ein oder zwei Minuten - da ja nicht neu kodiert wird dank "direct stream copy". Kein Qualitätsverlust usw.; bei Sendungen von ARD, ZDF, BBC & Co hast Du ja eh nur zwei Schnittvorgänge, Anfang und Ende, bei kommerziellen Sendern eben zusätzlich die Werbung, die Du schnell mit dem Schieberegler findest.

    Wenn man das geschnittene Video danach in anderen Formaten haben will, muß man das umwandeln, dazu braucht man aber nicht unbedingt Virtual Dub. Zum reinen Schneiden ist es aber sehr gut geeignet;

    Grüße, R_S

  2. #12
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    238

    Standard AW: Schnittprogramm gesucht

    Schneiden mit Schnittlisten geht schneller, da man die Schnittstellen nicht selbst raussuchen muss, 6 Schnitte z.B. bei einer Serienfolge halbwegs exakt zu setzen dauert bei mir schon länger als ein paar Sekunden. Da nutze ich doch gern die Vorarbeit anderer User. Cutlist runterladen dauert tatsächlich nur 5 Sekunden.

    Ansonsten ist bei Cutana alles identisch, da es mit VirtualDub arbeitet.

    Wenn ich als Neuling hier die Abhandlungen über Schnittprogramme und deren Einrichtung lesen würde, würde ich mir sonstwas für Schwierigkeiten ausmalen.............so schlimm ist es wirklich nicht, nicht zu viel nachdenken, einfach machen und bei Problemen fragen.

    Gruß
    PX

  3. #13
    Gesperrt verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    449

    Standard AW: Schnittprogramm gesucht

    Zitat Zitat von R_S Beitrag anzeigen
    Da ja keine neue Kompression nötig ist, muß nur bei Virtual Dub unter "Video" die Einstellung "direct stream copy" und unter "Audio" ebenfalls "direct stream copy" gewählt werden. Damit wird nur das Originalvideo (ob HQ, HD oder DivX-Avi ist egal) geschnitten und nicht neu verarbeitet.
    Wenn du HQ, oder HD schneidest, dann funktioniert das nur direkt an Keyframes. Schneidest du nicht an Keyframes, müssen ein paar Frames vor und nach dem Schnitt neu codiert werden. Hat mit der nicht linearen Frameablage bei h.264 und b-Frames zu tun.
    Deswegen Smart-Rendering und Fast recompress aktivieren. Dann werden nur die Frames neu codiert, wo es nötig ist.
    Das Schneiden eines Films dauert bei mir (mit Cutana) zwischen 3 und max 10s (von HDD auf SSD).

  4. #14
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    772

    Standard AW: Schnittprogramm gesucht

    Zitat Zitat von R_S Beitrag anzeigen
    Sorry, wenn ich mich hier als begriffsstutzig oute ...
    VDub allein ist umständlich und es ergibt keine sauberen Schnitte.
    Das nutze ich nur für Filme ohne Werbung, wo man nur grob Anfang und Ende entfernen muss.

    Ich hatte zwar bisher Coldcut genutzt, aber auch das ist viel einfacher als Vdub allein. Video laden, Schnittliste laden, auf Schneiden klicken, fertig.
    Kann sein, dass man am Anfang mal 2-3 Dinge installieren musste und dem Tool angeben musste, wo die Teile dann liegen. Aber das war mittels Anleitung schnell gemacht.

    Filme mit Werbung jedes Mal manuell schneiden kann man machen, wenn man zu viel Zeit hat und es umständlich mag.
    Woran erkennt man, dass es im Viertel bergab geht? An den xxx-Shops und Spielcasinos an jeder Ecke.
    __________________________________________________ __________
    Wer Fehler nicht klar benennt, wird diese immer wieder erleben.

  5. #15
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    1.396

    Standard AW: Schnittprogramm gesucht

    Zitat Zitat von hugo2514 Beitrag anzeigen

    Filme mit Werbung jedes Mal manuell schneiden kann man machen, wenn man zu viel Zeit hat und es umständlich mag.
    Dann solltest du froh sein das es noch genug Menschen gibt die "zu viel Zeit haben" und es "umständlich mögen" um Leuten wie dir Schnittlisten zu erstellen.....

  6. #16
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    772

    Standard AW: Schnittprogramm gesucht

    Bin ich auch. Und ich nehme an, diese Leute nutzen eben nicht Vdub, sondern die wunderbaren Schnittprogramme.
    Also bitte nicht total falsch verstehen.
    Woran erkennt man, dass es im Viertel bergab geht? An den xxx-Shops und Spielcasinos an jeder Ecke.
    __________________________________________________ __________
    Wer Fehler nicht klar benennt, wird diese immer wieder erleben.

  7. #17
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    285

    Standard AW: Schnittprogramm gesucht

    Jetzt sollte das aber nicht ausarten ... klar, wenn ich professionell schneiden will, um makellose Sendungen ohne einen Sekundenbruchteil Werbung zum Archivieren und Vererben an meine Nachkommen zu bekommen, dann muß es framegenau sein. Und dann nutzt man eben die Schnittlisten der netten Kollegen, die sich die Arbeit vorher gemacht haben.

    Wenn ich nur für mich zum Anschauen den Vorlauf und die Werbung entfernen möchte, außerdem evtl. nicht warten* will, bis Schnittlisten verfügbar sind, dann reicht VirtualDub wie oben beschrieben aus. Nur dieses eine Programm, einfachste Voreinstellungen, keine Codeceinstellungen usw. und dann fix selbst schneiden. Was daran kompliziert sein soll, kann ich immer noch nicht erkennen.
    *Wenn man sowieso eine ältere Sendung runterlädt, kann man gleich die geschnittene Version wählen. Wenn's zeitnah sein soll, schneidet man selbst.

    Grüße, R_S

  8. #18
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    143

    Standard AW: Schnittprogramm gesucht

    Zitat Zitat von R_S Beitrag anzeigen
    Jetzt sollte das aber nicht ausarten ... klar, wenn ich professionell schneiden will, um makellose Sendungen ohne einen Sekundenbruchteil Werbung zum Archivieren und Vererben an meine Nachkommen zu bekommen, dann muß es framegenau sein. Und dann nutzt man eben die Schnittlisten der netten Kollegen, die sich die Arbeit vorher gemacht haben.
    Da aber auch die Programme, die die Schnittlisten verarbeiten die gleichen Tools unter der Haube nutzen, die die H264-Aufnahmen eben nicht framegenau schneiden können, helfen die Schnittlisten da auch nicht weiter. Bislang habe ich leider kein Programm gefunden, das H264-Aufnahmen wirklich framegenau schneiden kann, also genau da, wo ich in der Vorschau schneide. Falls jemand eins kennt, sagt bitte bescheid... VirtualDub, Avidemux, und auch SolveigMM Video-Splitter können das jedenfalls nicht.
    Geändert von chakkman (30.09.16 um 21:13 Uhr)

  9. #19
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    375

    Standard AW: Schnittprogramm gesucht

    Hallo,

    Zitat Zitat von chakkman Beitrag anzeigen
    Bislang habe ich leider kein Programm gefunden, das H264-Aufnahmen wirklich framegenau schneiden kann, also genau da, wo ich in der Vorschau schneide. Falls jemand eins kennt, sagt bitte bescheid... VirtualDub, Avidemux, und auch SolveigMM Video-Splitter können das jedenfalls nicht.
    "TMPGEnc MPEG Smart Renderer 5" von Pegasys kann das! Das Programm ist allerdings nicht kostenlos. Und es kann keine Dateien im AVI-Container verabeiten, die muß man alle vorher in mp4 oder mkv umwandeln.

    Noch ein Satz zu VirtualDub: Werbefreie Aufnahmen sind genauso schnell zu bearbeiten wie mit den Schnittprogrammen, und es ist keineswegs umständlich zu bedienen. Man muß nur wissen wie!
    Geändert von MenneSi (01.10.16 um 08:27 Uhr)
    Gruß MenneSi
    "Mensch, habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Immanuel Kant, 1724-1804)

  10. #20
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    4

    Standard AW: Schnittprogramm gesucht

    Hallo,

    leider ist mein Problem weiterhin dieses "Gewußt wie". AndyK70 hat mir schon dankenswerterweise über die erste Hürde geholfen.

    Aber leider gibt es da zu Beginn weitere Probleme, die in keinem Youtube-Film und in keiner Internet-Beschreibung angesprochen werden. Es gibt sogar ein Buch zu kaufen. Auf über 100 Seiten beschreibt der Autor alles was auch bei Youtube und im Internet steht, aber den Beginn erwähnt er ebenfalls mit keinem Wort.

    Man könnte fast platzen: Auf 10 und mehr Seiten wird immer wieder das gleiche erklärt und jeder lässt den Anfang weg. Vielleicht könnt ihr mir im Forum noch einmal helfen? Das wäre wunderbar.

    Ich schildere mal meine Situation:

    Ich habe über "File/Open Video File" den Film ausgewählt. Das linke und rechte Fenster ändern ihre Farbe von grau in schwarz. In beiden Fenstern ist der Film nicht zu sehen.

    Nun habe ich auf "Edit/Beginning" gedrückt. Es tut sich weiterhin nichts. Ich habe darauf hin in der Leiste unter dem Schieberegler den zweiten Button gedrückt. Auf ihm befindet sich das Symbol "Pfeil nach rechts".
    Im linken Fenster startet der Film. Das rechte Fenster bleibt weiter schwarz.
    Der Schieberegler lässt sich Richtung nach rechts (zum Ende des Films) bewegen. Sobald man ihn los lässt, springt er jedoch sofort nach links in die Ausgangslage zurück.

    Wie muss ich nun weiter vorgehen? Muss ich den Film in Echtzeit, sind immerhin 1,5 Std. (Länge des Films) durchlaufen lassen bis der Film weiter bearbeitet werden kann? Oder gibt es da eine Möglichkeit dies zu beschleunigen?
    Wie gehe ich dann bei der weiteren Bearbeitung vor? Kann ich einfach mit dem Schieberegler bis zu einem Keyframe gehen wo ich schneiden muss oder verlangt VirtualDub noch weitere Einstellungen o.ä?

    Nach allem was ich gelesen habe, scheint es ein gutes Programm zu sein. Aber für den Anfänger halt äußerst kompliziert.

    Dankeschön.

    Viele Grüße

    Robo
    Geändert von Robo (02.10.16 um 11:21 Uhr)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Schnittprogramm, um HQ- und HD-Aufnahmen FRAMEGENAU zu schneiden
    Von chakkman im Forum HQ-& HDTV-Videos: Schnitt & Brennen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.07.16, 00:04
  2. Filehoster gesucht!!!
    Von Rude im Forum Off Topic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.02.07, 20:54
  3. Seeder gesucht
    Von Josi im Forum Download via P2P
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.06, 16:11
  4. Schnittprogramm
    Von HasuObs im Forum OTR Tools: Videobearbeitung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.10.06, 19:20
  5. Hilfe gesucht!
    Von Kaspanatzal im Forum Decodierung der Aufnahme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.06, 19:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •