aaa
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Schnittprogramm gesucht

  1. #21
    Gesperrt verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    449

    Standard AW: Schnittprogramm gesucht

    Zitat Zitat von Robo Beitrag anzeigen
    Ich habe über "File/Open Video File" den Film ausgewählt. Das linke und rechte Fenster ändern ihre Farbe von grau in schwarz. In beiden Fenstern ist der Film nicht zu sehen.
    Das sollte es aber.
    Dann scheinst du ein Problem mit x264 zu haben, oder evtl. ist es ein Problem vom Windows eigenen Splitter.
    Bitte gehe doch mal auf diese Seite: https://github.com/Nevcairiel/LAVFilters/releases
    Lade dir etwas weiter unten unter Downloads die aktuelle Version mit Installer herunter.
    Starte den Installer, wähle (falls nicht schon vorgeben) die Default Installation.
    Klicke dann immer weiter auf Next und dann auf Install.
    Nach der Installation wirst du gefragt, ob du noch etwas konfigurieren möchtest. Da brauchst du nirgendwo einen Haken setzen, die Standardwerte sind vollkommen ok.


    Zitat Zitat von Robo Beitrag anzeigen
    Nun habe ich auf "Edit/Beginning" gedrückt. Es tut sich weiterhin nichts.
    Damit hast du die Startmarkierung gesetzt, es sollte unter dem Cursor ein schwarzes Dreieck zu sehen sein.

    Zitat Zitat von Robo Beitrag anzeigen
    Ich habe darauf hin in der Leiste unter dem Schieberegler den zweiten Button gedrückt. Auf ihm befindet sich das Symbol "Pfeil nach rechts".
    Im linken Fenster startet der Film. Das rechte Fenster bleibt weiter schwarz.
    Das ist normal, da auf dem zweiten Button von links bei dem Dreieckspfeil auch ein I steht. Das steht dafür, dass nur das Fenster mit dem Input (vor Effekten/Filtern) angezeigt wird.
    Nur wenn du den dritten Button mit dem Dreieckspfeil und dem O für Output (nach Effekten/Filtern) anklickst wird der Film in beiden Fenstern zugleich angezeigt.
    So kann man z.B. einen Resize-Filter einsetzen, der das Bild verkleinert oder vergrößert. Der Unterschied wird entsprechend angezeigt.

    Zitat Zitat von Robo Beitrag anzeigen
    Der Schieberegler lässt sich Richtung nach rechts (zum Ende des Films) bewegen. Sobald man ihn los lässt, springt er jedoch sofort nach links in die Ausgangslage zurück.
    Das sollte er nicht, jedenfalls macht er das bei mir nicht. Auch nicht bei einem laufenden Video.
    Da x264 aber nicht fürs editieren sondern nur fürs Abspielen und Streamen erzeugt wurde, kann VirtualDub beim Ziehen mit der Maus schon mal nen Schluckauf bekommen. Manchmal löst es sich wieder, manchmal hängt es sich auf. Hängt mit der nicht-linearen Verteilung der Frames, insbesondere b-Frames, zusammen. VirtualDub muss sozusagen immer ein paar Frames zurückgehen und evtl. auch ein paar Frames nach vorne schauen, um das aktuelle Frame anzeigen zu können.

    Zitat Zitat von Robo Beitrag anzeigen
    Wie muss ich nun weiter vorgehen? Muss ich den Film in Echtzeit, sind immerhin 1,5 Std. (Länge des Films) durchlaufen lassen bis der Film weiter bearbeitet werden kann? Oder gibt es da eine Möglichkeit dies zu beschleunigen?
    Ich hoffe, dass mit der Installation der LAV-Filter das Problem behoben wurde.

    Zitat Zitat von Robo Beitrag anzeigen
    Wie gehe ich dann bei der weiteren Bearbeitung vor? Kann ich einfach mit dem Schieberegler bis zu einem Keyframe gehen wo ich schneiden muss oder verlangt VirtualDub noch weitere Einstellungen o.ä?
    Bei mir zeigte VirtualDub gleich beim ersten Ziehen mit der Maus unten in der Statusleiste an, dass ich mit gedrückter Shift-Taste immer auf Keyframes springe.
    Das hat zwei Vorteile:
    1. Das sind die einzigen Frames, die sofort und ohne Rückschau oder Vorschau angezeigt werden können. VD wird sich nicht aufhängen.
    2. Es geht viel schneller die Keyframes durchzublättern, als alle Frames.

    Wenn man dann eine Webeunterbrechung gefunden hat, springt man zum letzten Keyframe vor der Werbung zurück und geht dann Frame für Frame bis zur Werbung.
    Dort setzt man dann seinen Startpunkt (Pos1-Taste). Jetzt wieder Shift gedrückt halten und das Ende der Werbung suchen. Dort auch wieder zum letzten Keyframe vor dem Werbeende springen und Frame für Frame bis zum Werbeende gehen, dort die Ende-Markierung setzen (Ende-Taste).
    Mit der Entf-Taste kann man den Werbeblock dann entfernen. Wobei der natürlich nicht aus der Quelldatei gelöscht wird, sondern nur in der Anzeige von VirtualDub.
    So mit den nächsten Werbeblöcken verfahren, bzw. auch mit dem Anfang und dem Ende der Datei, die nicht zur Sendung gehört.

    Jetzt haben wir alles gelöscht, was nicht zur Sendung gehört.
    Einige Sender zeigen nach einer Werbeunterbrechung noch gerne ein paar Sekunden, was schon vor der Werbung gezeigt wurde. Wer Feintuning betreiben möchte, kann diese doppelten Szenen natürlich auch löschen.

    Jetzt im Menü "Video":
    Fast recompress aktivieren, falls noch nicht geschehen.
    Dann noch Smart rendering
    Und natürlich bei Compression x264vfw anklicken und dann auf den Button Configure.
    Jetzt alle Einstellungen je nachdem, ob du eine HQ-Sendung oder eine HD-Sendung bearbeitest aus der Anleitung von Cutana übernehmen, welche ich ja schon öfters verlinkt habe.
    Das hat den Sinn, nicht den Film noch einmal komplett neu rendern zu müssen, sondern nur die unbedingt notwendigen Frames an den Schnittkanten. Funktioniert natürlich nur, wenn man die richtigen Einstellungen der HQ- oder HD-Sendungen übernimmt, wie in der Anleitung zu Cutana zu sehen.


    Fast fertig.
    Nur noch im Menü "File" den Punkt "Save as Avi..." (F7) anwählen, einen neues Speicherort auswählen, um die Quelldatei nicht zu überschreiben und auf den Button "Speichern" klicken.

    Erst jetzt werden alle deine Bearbeitungen in dem neuen Avi gespeichert.


    Zitat Zitat von Robo Beitrag anzeigen
    Nach allem was ich gelesen habe, scheint es ein gutes Programm zu sein. Aber für den Anfänger halt äußerst kompliziert.
    Jo, aber du wolltest ja unbedingt direkt mit VirtualDub arbeiten und nicht mit Cutana.

    Jetzt sieh' dir bitte nochmal an, was jedes mal alles nötig ist, um eine Datei direkt mit VirtualDub zu schneiden und dann nochmal was nötig ist, um es mit Cutana (und VirtualDub nur im Hintergrund als Werkzeug) zu schneiden, nachdem Cutana einmal eingerichtet wurde:
    Zitat Zitat von AndyK70 Beitrag anzeigen
    Wenn wir den nicht unüblichen Idealfall annehmen, dass schon eine Schnittliste für deine aufgenommene Sendung vorhanden ist und du in Cutana eingestellt hast, dass nach dem Öffnen eines Videos automatisch nach Cutlisten (Schnittlisten) gesucht wird ergibt sich folgender Arbeitsaufwand:
    1. Öffnen von Cutana
    2. Öffnen des Videos. (Video wird automatisch Indiziert und Dialog zur Auswahl von Schnittliste wird geöffnet)
    3. Per Doppelklick die gewünschte Schnittliste übernehmen
    4. Klick auf das Scherensymbol, um das Video zu schneiden. Dauert zwischen 2s und 40s je nach Größe des Videos und Festplattenleistung.
    5. Schließen von Cutana und ggf. noch eine Bewertung der Schnittliste vornehmen.


    Weniger geht wirklich kaum noch.
    Überlege dir wirklich noch einmal, ob du bei VirtualDub, als zu bedienendes Schnittprogramm, bleiben möchtest.

    Schönen Feiertag
    Andy
    Geändert von AndyK70 (03.10.16 um 03:04 Uhr)

  2. #22
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    375

    Standard AW: Schnittprogramm gesucht

    Hallo Robo,

    ohne jetzt in alle Einzelheiten gehen zu wollen, rate ich Dir dringend dazu, Videoschnitte mit der Tastatur auszuführen. Das geht bedeutend schneller.

    Und hier meine Vorgehensweise.

    • VirtualDub starten.

    • mit Strg-L das einmalig erstellte vd-script für die zu schneidende Qualität laden (HD, HQ4:3, HQ16:9 oder Xvid).

    • Film laden.

    • mit den entsprechenden Tasten zum Filmanfang "spulen" (erst an keyframes, dann einzelne Frames), entsprechende Markierung setzen und Vorspann wegschneiden.

    • dann mit der Maus grob an das Ende des Films springen (bei 88minütigen HD-Filmen befindet es sich ungefähr bei Frame 265000), dann wieder mit den entsprechenden Tasten das genaue Ende bestimmen, Markierungen vornehmen und Abspann wegschneiden. Das wars!


    • Anschliessend noch abspeichern, Fertig!


    Nach ein paar Filmen Übung geht das ratzfatz von der Hand.


    PS: Ich habe die Keyboard-Shortcuts so verändert, dass ich den Videoschnitt mit einer Hand innerhalb kürzester Zeit erledige.
    PPS: Noch ein Satz zu VirtualDub vs. Cutana: Bei Videoschnitten ohne Cutlist würde ich VirtualDub auf jeden Fall vorziehen.
    Bei Videoschnitten mit Cutlist oder Filmen mit Werbung ist Cutana im Vorteil. Meine Einschätzung.
    Geändert von MenneSi (05.10.16 um 18:52 Uhr)
    Gruß MenneSi
    "Mensch, habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Immanuel Kant, 1724-1804)

  3. #23
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2009
    Beiträge
    772

    Standard AW: Schnittprogramm gesucht

    Zitat Zitat von chakkman Beitrag anzeigen
    Da aber auch die Programme, die die Schnittlisten verarbeiten die gleichen Tools unter der Haube nutzen, die die H264-Aufnahmen eben nicht framegenau schneiden können, helfen die Schnittlisten da auch nicht weiter. Bislang habe ich leider kein Programm gefunden, das H264-Aufnahmen wirklich framegenau schneiden kann, also genau da, wo ich in der Vorschau schneide. Falls jemand eins kennt, sagt bitte bescheid... VirtualDub, Avidemux, und auch SolveigMM Video-Splitter können das jedenfalls nicht.
    Hatten wir glaubich schon mal. Bei mir haben alle auf vdub basierenden Schnittprogramme keine Probleme, framgenau zu schneiden. Genau dafür gibts jain Vdub das smart Rendering.
    Vermutlich ist es ein Problem mit dem Grafiktreiber etc.
    Manchmal hilft es beim Schnitt direkt in Vdub, erst ein paar Frames vor und wieder zurück zu gehen, ehe wirklich die Stelle des Schnittes gefunden und getroffen werden kann.

    PS: Ja, die meisten Anleitungen setzen Grundkenntnisse voraus. Also wie bedient man eine Maus, was ist ein Fortschrittsbalken, wozu sind Schaltflächen da, etc. Das würde viele Anleitungen sprengen, wenn man das jeweils alles mit reinpackt. Da hilft in den meisten Fällen ausprobieren und herumspielen. Damit lernt man viel effektiver, was bei bestimmten Aktionen passiert.
    Ich schleiße mich dem Hinweis an, dass man mit der Tastatur in Vdub schneller klarkommt.
    Für Änfänger wäre wirklich eins der speziellen OTR-Schneideprogramme besser, weil man sich dann eben nicht mit Vdub auseinandersetzen muss.
    Geändert von hugo2514 (07.10.16 um 00:07 Uhr)
    Woran erkennt man, dass es im Viertel bergab geht? An den xxx-Shops und Spielcasinos an jeder Ecke.
    __________________________________________________ __________
    Wer Fehler nicht klar benennt, wird diese immer wieder erleben.

  4. #24
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    9

    Standard AW: Schnittprogramm gesucht

    Ich habe früher alles direkt mit VirtualDub geschnitten. Dies war für die normalen AVIs auch gut machbar.
    Mit der Umstellung auf HQ haben sich jedoch ein paar kleinere Probleme aufgrund der Frame-Anordnung gezeigt.
    Ich habe dann Cutana ausprobiert war war zufrieden. Das Schneiden geht - zumindest für mich - deutlich schneller als mit VirtualDub selbst.
    Und durch die Schnitte-prüfen-Funktion kann ich sofort sehen, ob alle Schnitte einwandfrei sind oder ob noch Nacharbeit erforderlich ist.
    Bei HQ-Aufnahmen können Schnitte - insbesondere, wenn sie nicht auf Keyframes fallen - schon mal daneben liegen.
    Dann einfach noch 1 oder 2 Frames mehr entfernen, schon ist der Schnitt sauber.

    Alles in Allem ein super Gespann, dass ich auf keinen Fall mehr missen möchte.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Suche Schnittprogramm, um HQ- und HD-Aufnahmen FRAMEGENAU zu schneiden
    Von chakkman im Forum HQ-& HDTV-Videos: Schnitt & Brennen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.07.16, 00:04
  2. Filehoster gesucht!!!
    Von Rude im Forum Off Topic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.02.07, 20:54
  3. Seeder gesucht
    Von Josi im Forum Download via P2P
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.06, 16:11
  4. Schnittprogramm
    Von HasuObs im Forum OTR Tools: Videobearbeitung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.10.06, 19:20
  5. Hilfe gesucht!
    Von Kaspanatzal im Forum Decodierung der Aufnahme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.06, 19:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •