aaa
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

Thema: [How to] Beliebiges Format mit VirtualDub schneiden und konvertieren

  1. #11
    nicht verifizierter OTR-Benutzer
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    439

    Standard

    Die Dateigröße kannst du über die Bitrate beeinflussen. Die Zahl steht für kb pro Sekunde (plus die 96kbps des Audio-Streams), kannste also relativ einfach ausrechnen, wird allerdings nicht exakt eingehalten. Ich weiß nicht, was für die OTR-wmvs sinnvoll ist. Musst an kurzen Schnipseln evtl. ein wenig rumprobieren, ich würds mal mit 800 probieren, das sollte auf jedenfall reichen.
    Wegen der Asynchronität: Ich habs gerade mit einer Aufnahme von Anfang Dezember versucht, da hat alles gepasst. Ansonsten hab ich im ersten Post bereits beschrieben, wie man die Tonspur verschieben kann ("interleaving").

    Ach ja:
    Man kann natürlich auch den "Fast Recompress"-Modus zum Encodieren verwenden. Der geht dem Namen nach wohl schneller, als der Full Processing Mode, allerdings lassen sich nur in letzterem Filter anwenden.

  2. #12
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    22

    Standard

    Hi!

    Die Datei war vom 25.11.06 und ich hatte glaube ich 900 kBps eingestellt.
    Beim Encoden kann man aber verfolgen, das der Audiostream einen grossen Teil der Dateigrösse ausmacht. Der VideoInspector vermeldet mir bei Audio 1411 kBps (!) und Microsoft PCM Format. Ich werde es nochmal mit MP3 versuchen.

    Aber der Weg sieht bis hierher gut aus, besser als die anderen Lösungen, die bisher vorgeschlagen wurden.
    Wenn 1248 die Funktionalität des VDOpeners einbauen würde, hätten wir eine durchgängige Lösung.

    Gruss

    Volker
    Geändert von volkerme (31.01.07 um 21:25 Uhr)

  3. #13
    nicht verifizierter OTR-Benutzer
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    439

    Standard

    Ah, ich Idiot! Ich nehm natürlich alles zurück! Wenn man Sachen per Avisynth Filter in VD lädt, werden die behandelt, als wären sie unkomprimiert! Das sieht man auch bei den File Informations. Man muss also in jedem Fall eine Audio Kompression einstellen! Ich werde das sofort im Eingangspost ändern. Für die wmv-Dateien reicht MP3 mit 96kbps, da die Datei auch nicht mehr hat. Musst jetzt aber nicht alles neu machen, sondern lädst einfach die große avi-Datei, die du schon erstellt hast in VD, stellst Video auf Direct Stream Copy und bei Audio einen Codec ein. Das sollte dann je nach Rechenleistung und Filmlänge in etwa 'ner Viertelstunde erledigt sein. (Dabei kannst du übrigens auch gleich das Interleaving einstellen und den Ton so synchronisieren) Danke für den Hinweis!

  4. #14
    verifizierter OTR Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    22

    Smile

    Aha, da klärt sich manches. Danke nochmals.

    Ich habe jetzt mal 250 ms Delay eingestellt, das passt ungefähr bei dieser Datei.
    Mit MP3-Audio werden es ca. 650 MB.

    Wenn ich dazu komme, nehme ich mir nochmal andere Dateien vor.

    Volker

  5. #15
    nicht verifizierter OTR-Benutzer
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    439

    Standard

    @maha
    Bei mir trat der Fehler jetzt auch auf! Und zwar, wenn im Datei Pfad (sowohl Dateiname, als auch übergeordnete Ordner) irgendwo ein Leerzeichen ist. VDOpener will dann umbennen, das klappt aber wohl nicht, weil es sich selber den Zugriff blockiert. Auf jedenfall stimmt dann der Pfad nicht mehr, der an VD übergeben wird (mit "_" statt Leerzeichen) und die Datei kann natürlich nicht geöffnet werden! Also musst du wohl alle Leerzeichen im gesamten Pfad entfernen, dann sollte alles klappen!

    Zitat Zitat von volkerme Beitrag anzeigen
    Wenn 1248 die Funktionalität des VDOpeners einbauen würde, hätten wir eine durchgängige Lösung.
    Das wäre technisch wohl kein Problem, wenn die erforderlichen Programme alle installiert sind.
    Allerdings ruft der CutAssistant VD im Direct Stream Copy Modus auf, da er zum schnellen und einfachen Schneiden gedacht ist. Aufwendige Codec-Einstellungen sind nicht möglich und das ist denke ich auch nicht Sinn des CutAssistants.
    Geändert von ashcan (01.02.07 um 12:10 Uhr)

  6. #16
    nicht verifizierter OTR-Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    9

    Standard

    Starke Sache soweit... aber ich hab keinen Ton?
    Geöffnet wird die Datei btw auch ohne dass AviSynth gefunden wird. Was macht AviSynth eigentlich?
    Geändert von Maha (01.02.07 um 17:42 Uhr)

  7. #17
    nicht verifizierter OTR-Benutzer
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    439

    Standard

    Zitat Zitat von Maha Beitrag anzeigen
    Starke Sache soweit... aber ich hab keinen Ton?
    Geöffnet wird die Datei btw auch ohne dass AviSynth gefunden wird. Was macht AviSynth eigentlich?
    Wie gesagt, lies dir mal den Artikel bei Wikipedia durch, ich könnte auch nur wiedergeben, was da drin steht.
    Ton hatte ich bislang bei allen Dateien, die ich probiert habe. Auf was stehen denn die Audio-Einstellungen? Zufällig auf No Audio?

  8. #18
    nicht verifizierter OTR-Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    9

    Standard

    Nein, die Einstellungen sind exakt wie sonst auch.

    Nach ein bißchen rumprobieren steht folgendes fest: VirtualDub spielt keinen Ton ab, die exportierten Dateien aber sehr wohl! (Und fürs Schneiden ist der Ton ja eher sekundär.) Ob es Probleme mit Ton-Bild-Verschiebung bei längeren Filmen gibt, weiß ich noch nicht, ich werde erst über Nacht einen kompletten Film konvertieren. Vom Ergebnis erzähl ich dann morgen oder am Sonntag.

    Dass AviSynth vom VDOpener nicht gefunden wird, ist nicht relevant. Tatsache ist, dass es einfach da sein muss.

    Bis hierhin schon mal vielen Dank!

  9. #19
    nicht verifizierter OTR-Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    1

    Standard VDOpener gefixt

    Hallo,

    bin eben durch Zufall über diesen thread gestolpert und habe gesehen dass VDOpener bei euch rumzickt. Da ich auch gerade etwas Zeit hatte habe ich die von euch beschriebenen Fehler beseitigt. VDOpener ist es nun egal ob ein „Leerzeichen“ im Dateiname oder Pfad vorhanden ist und die Abfrage ob AVISynth installiert ist oder nicht sollte nun auch um einiges stabiler laufen. Solltet ihr noch irgendwelche Macken feststellen oder sonstige Wünsche zum Programm haben dann meldet euch einfach bei mir.

    Die neue Version 1.1a kann hier heruntergeladen werden:

    www.tech-ecke.de/pc_tools.htm

    Gruß
    Birger

  10. #20
    nicht verifizierter OTR-Benutzer
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    439

    Standard

    Tja, auch die Internet-Welt ist klein
    Dann danke für das Update! Übrigens hat das Ersetzen der Leerzeichen durch Unterstriche komischerweise vor kurzem auch mal funktioniert. Als ich mit den OTR-Dateien rumgemacht habe nicht... Wie dem auch sei, danke.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.12.06, 23:15
  2. Fehler nach schneiden mit VirtualDub
    Von p3le im Forum Werbung rausschneiden
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.06, 19:02
  3. Konvertieren ohne Tonverlust?
    Von MarkusF im Forum OTR Tools: Videobearbeitung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.06, 00:41
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.09.06, 11:52
  5. Linux/MPlayer: WMV nach Divx konvertieren
    Von CFJH im Forum Abspielen der Sendung unter Linux/Mac
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.06, 10:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •