PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GWP3 - Ein Brief unter Freunden



El Loco
07.06.08, 09:24
Guten Morgen OTR Team,

ich darf sagen, dass ich gerne und oft Euren Service nutze. Im Gegenzug dazu habe ich gespendet und auch Geld für downloads überwiesen. All das habe ich gemacht um diesen - für mich sehr schönen Service - nutzen zu können. Es ist doch klar, dass ein solcher Service nicht ohne Unterstützung leben kann! Das überwiesene Geld für downloads habe ich selten genutzt und es schon mehr als verdeckte Spende gesehen. Auch habe ich immer und gerne vielen Freunden und Geschäftsfreunden (insbesondere Deutschen im Ausland) begeistert hiervon erzählt und einige nutzen es auch. Dieses System funktioniert dadurch, dass wir Euch nicht wie Lieferanten sehen und Ihr uns nicht wie irgendwelche Kunden seht, sondern dadurch, dass wir uns fair und freundschaftlich verhalten und jeder dem Anderen die verdiente Achtung schenkt - wie Freunde.

Nun habt Ihr ein neues Bewertungssystem eingeführt, was ich auch nachvollziehen kann denn unglücklicherweise haben viele Leute den Respekt vor den Leistungen anderer verloren und sind weder bereit Unterstützung anzubieten noch Anerkennung. Unglücklicherweise habe ich mich im Vorfeld nicht an Diskussionen beteiligt - mein Fehler! Dennoch möchte ich Euch davon berichten, wie verstört ich war, dass das Geld, welches ich für downloads zwar überwiesen hatte aber schon als Spende sah, plötzlich in Zwangsdownloads umgewandelt wurde. Ich hätte mir gewünscht, Ihr hättet mir überlassen, wie mit meinem Geld - was Ihr für mich gut verwaltet habt - umzugehen ist.

Der zweite Aspekt, der mich sehr befremdet ist, dass ein System welches am 04.06.200 eingeführt wird mir lediglich 3 Tage (also bis zum 07.06.2008) Zeit lässt die notwendigen Punkte zum Statuserhalt duch das anklicken von Bannern zu erreichen und dazu noch durch Probleme die Anzahl der notwendigen Clicks gar nicht gemacht werden konnten (so ist es mir ergangen).

Ich möchte Euch deshalb bitten, zu überlegen ob folgende Vorschläge nicht für uns alle ein Gewinn wären:

1.) Ihr überlasst es uns selber zu entscheiden ob wir die Zahlungen für Downloads umwandeln in Downloadkapazität oder in Spenden
2.) Der Status wird aufgrund der aufgetauchten Problemchen erst in 2,3 oder 4 Wochen nach den bis dahin aufgelaufenen Clicks neu bewertet

Ich würde mich dann wieder als das behandelt sehen, was ich bin: Ein Freund dieses Service, der Webseite und dieser Gemeinschaft.

Gruss,

El Loco

Bong
07.06.08, 10:14
Hallo,

du hast recht. Aber Freunde sind die schon lange nicht mehr. Allenfalls Kumpels - mit einer gesunden Portion Mißtrauen. ;)

Die Dreitagefrist wäre nicht problematisch, wenn nicht viele User die "Start-GWP" für die nächsten 30 Tage nicht bekommen hätten oder sie ihnen, angeblich durch einen Bug, wieder entzogen wurde, wie bei mir z.B. .Ich sehe es gelassen und werde keinesfalls spenden. Ist mir auch egal, wenn ich mal 4 Wochen nicht an OTR rankomme. Damit kann ich leben. Mein OTR-Polster ist dick, der Konsum mäßig. Angeblich sollte ja ein Bug bekämpft werden, der zu zu geringen GWP-Ständen führte, doch dann wurde es damit verschlimmbessert und viele im Forum äußerten sich, von den 60-70 GWP etc. nur noch ca. 3 zu haben. Und dann haben sich die Bastler, die sonst am Fr hochaktiv sind, ins WE abgesetzt. Wie immer nach einer Katastrophe, die am Fr eingeführt wird. DAS ist der eigentliche (nächste kleine) Skandal (im Skandal Öffentlichkeitsarbeit und Betatester).

1. Soll kommen: Rückumwandlung in Spenden. Du hattest aber bezahlt, da mußt du mal den Admin anlächeln. ;)

2. Siehe oben: Der Bug zur Bugvermeidung hat die Start-GWP für die nächsten 30 Tage gekickt. Ich gehe davon aus, dass das nächste Woche, spätestens in vier Wochen, gefixt ist. Die meisten werden aber vermutlich nächste Woche kündigen oder sich viele neue Accounts anlegen, damit OTR merkt, was es falschgemacht hat und was es kommuniziert: "Spendet nicht & faket. So lasset euch erleuchten. Und laßt OTR stets im Dunkeln, so wie auch OTR euch im Dunkeln sitzen läßt. Amen." :D

El Loco
08.06.08, 20:28
Hallo Bong (& evt. Mod´s?),

ist es ein gesundes Mißtrauen oder ein ungesundes Mißtrauen?
Denen durch eine solche Aktion das Vertrauen zu entziehen und zu brüskieren, die gespendet haben (oder sich durch Werbung geklickt haben) halte ich nicht für gesund.

Am meisten ärgert mich aber, dass kein Moderator sich meldet. Ist mir schon klar, dass die übliche Meckerei (wohl auch weil oft auch wenig freundlich formuliert), unbeantwortet bleibt. Nun ja, der Eindruck der bei mir bleibt ist, dass Freundlichkeit sich hier nicht auszahlt sondern von den Moderatoren eben wegen dieser Freundlichkeit gar nicht wargenommen werden.

Ob / welche Konsequenzen ich noch ziehen wrde - die Erste ist aber klar: Es gibt von mir absolut keinen Cent mehr! Einzig das Bannerklicken würde ich noch machen.
Ob solche Konsequenzen das Ziel des neuen Bewertungssystems war?

Gruß,

El Loco

MCMUPPET
08.06.08, 20:53
Ahoi El Loco!


Hallo Bong (& evt. Mod´s?),...
Am meisten ärgert mich aber, dass kein Moderator sich meldet. Ist mir schon klar, dass die übliche Meckerei (wohl auch weil oft auch wenig freundlich formuliert), unbeantwortet bleibt. Nun ja, der Eindruck der bei mir bleibt ist, dass Freundlichkeit sich hier nicht auszahlt sondern von den Moderatoren eben wegen dieser Freundlichkeit gar nicht wargenommen werden.

Da muss ich jetzt einfach mal *my5cents* abgeben: Freundlichkeit wird sehr wohl wahrgenommen und sehr geschätzt! Aber Dir ist schon bekannt das wir Mods "nur" moderieren und nicht programmieren, geschweige denn großen Einfluss bzgl. der Umsetzung GWP3 haben, oder?! Den Ansprechpartner den Du suchst wäre der Administrator und nicht die Moderatoren ;).

mfg mcmuppet

Mr_Maniac
08.06.08, 21:22
Den Ansprechpartner den Du suchst wäre der Administrator

Der seine Antworten anscheinend aus bereitgelegten Sätzen aus der Zwischenablage zaubert ;)

Ich sehe nämlich immer nur die gleichen. Und diese stellen mich absolut nicht zufrieden :mad:

Denn seine Antworten kommen immer so rüber, als ob man nur ein Parasit wäre, der seine ganze Mitgliedsdauer NUR subventioniert wurde (laut so manchen Umrechnungstabellen - und da zeigt jede was anderes?!?!? - sogar ÜBER 100%) und zu doof ist, um Ankündigungen zu lesen (die es NUR im Forum gab... Und selbst da nur halb).
Auch wurde immer gesagt, dass GWPv3 von Usern gewollt wäre, viel gerechter ist und gar nicht so viele Bugs haben KANN, weil es ja TAGE LANG getestet worden wäre...

Nur noch mal zum Mitschreiben: Die Umstellung von GWPv2 auf GWPv3 ist eine GROßE Sache, die man TAGE IM VORAUS auf der STARTSEITE und per E-MAIL ANKÜNDIGEN muss! Das Forum ist als alleinige Quelle für solche Ankündigungen absolut ungeeignet!
Zudem sollte so eine Umstellung am besten am ANFANG der Woche stattfinden und es muss jemand bereitstehen, um kritische Bugs (und davon gibt es mehr als reichlich) zeitnahe zu beheben.

Aber hier haben die werten Herren (und Damen?) so ziemlich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann...

mchawk
08.06.08, 21:44
ist es ein gesundes Mißtrauen oder ein ungesundes Mißtrauen?
Denen durch eine solche Aktion das Vertrauen zu entziehen und zu brüskieren, die gespendet haben (oder sich durch Werbung geklickt haben) halte ich nicht für gesund.

Gibt es "ungesundes" Misstrauen? Ich denke Paranoid sind wir noch lange nicht.

Aber sprechen wir doch lieber von Vertrauen.

Vertrauen darauf, dass aufgestellte Regeln nicht Hals über Kopf geändert werden.
Vertrauen darauf, dass Spenden & Einzahlungen, die Aufgrund dieser Regeln getätigte Investitionen sich nicht in Luft auflösen.
Vertrauen darauf, dass unbequeme Artikel nicht ohne Abmahnung verschwinden bzw. gelöscht werden.
Vertrauen darauf, dass User im Forum erst abgemahnt werden bevor man sie sperrt oder gar löscht. (Alles schon geschehen!)
Vertrauen darauf, dass Ängste und Sorgen der User vom Betreiber ernst genommen und in einer adäquaten, professionellen Sprache angeschrieben werden.

Bei mir muss sich OTR sein Vertrauen erst wieder verdienen. Bis dahin gebe ich, was unbedingt notwendig ist, nehme das, was ich brauche. Alles im Rahmen der aktuellen Regeln. Das war's.

Ich bin auch weiterhin der Ansicht, dass auch ein bugfreies GWP3 eine große Schwachstelle aufweist. Vor allem, wenn ein Premiumaccount tatsächlich 0,50 €/Mon. kostet.

mchawk

El Loco
08.06.08, 22:32
Hallo MCMuppet,

ich muss gestehen, dass mir Eure Rolle nicht bekannt war.

Ich komme beruflich aus einen Bereich (Projektmanagement), an dem viele Anregungen aber auch Kritik und Unzufriedenheit des Kunden erst einmal an mich gehen. Auch ich bin nicht derjenige, der ursächlich an der Entstehung der Kundenreaktion beteiligt war (oft jedenfalls) und - so wie Ihr - bin auch ich nicht derjenige, der das Problem lösen kann (obgleich viele das von mir erwarten).

Nun, das einzige was ich machen kann, ist dann mit den entsprechenden Fachabteilungen und Lieferanten zu reden um zu sehen, was bewegt werden kann.

Eine solche Rolle als Vermittler zwischen den Nutzern und dem Administrator(en) hätte ich auch bei den Moderatoren vermutet. Dem Admin muss doch auch klar sein, dass Ihr ihm helft, die Kundenreaktionen zu sichten und eine Essenz daraus zu ziehen - letztlich mit dem Ziel den Service so zu gestalten, dass die User zufrieden sind, den Dienst anderen empfehlen und zur Existenzsicherung des Dienstes entweder durch Spenden oder durch Werbebannerbesuche zu den Einkünften von OTR beitragen. Euer Einsatz zur Betreuung dieses Boards finde ich umso bemerkenswerter, wissentlch der Tatsache, dass Ihr viel Arbeit habt und doch wenig bis keinen Einfluss.

Nun ja, wie bereits geschrieben, habe ich die erste Konsequenz für mich bereits gezogen und werde nicht mehr spenden.

MfG

El Loco

Blutfaust
08.06.08, 22:47
Nur noch mal zum Mitschreiben: Die Umstellung von GWPv2 auf GWPv3 ist eine GROßE Sache, die man TAGE IM VORAUS auf der STARTSEITE und per E-MAIL ANKÜNDIGEN muss!
Dazu wurde von Admin-Seite gesagt, daß man davon Abstand genommen habe, da die Empfänger dieses als Spam ansehen könnten. Soviel zur Realitätsnähe der Macher.

Jack Lanthyer
08.06.08, 22:53
Das Problem ist schlicht und ergreifend der Spamfilter bestimmter Mailprovider. Es kann durchaus vorkommen, daß die Nachrichten in den Ordner für "Unbekannte" oder "Unerwünschte" Mails landen und die meisten Mail-Nutzer häufig nicht zusätzlich in den Spamordner nachschauen, ob da nicht irgendwo ein Mail, das "versehentlich" dort gelandet ist, dabei ist, die die Nutzer es zum lesen benötigen.

Für den Fall sollte vorgesorgt werden, daß die Absenderadresse in die "Whitelist" der Mailnutzer eingetragen wird, damit der wichtige Mail in den richtigen Ordner ("Posteingang") landen kann.

Klausi068
08.06.08, 22:57
Das Problem ist schlicht und ergreifend der Spamfilter bestimmter Mailprovider. Es kann durchaus vorkommen, daß die Nachrichten in den Ordner für "Unbekannte" oder "Unerwünschte" Mails landen und die meisten Mail-Nutzer häufig nicht zusätzlich in den Spamordner nachschauen, ob da nicht irgendwo ein Mail, das "versehentlich" dort gelandet ist, dabei ist, die die Nutzer es zum lesen benötigen.

Für den Fall sollte vorgesorgt werden, daß die Absenderadresse in die "Whitelist" der Mailnutzer eingetragen wird, damit der wichtige Mail in den richtigen Ordner ("Posteingang") landen kann.

Jein. Eine Mail, die niemand erhalten hat, kann nicht bei allen im Spamfilter gelandet sein, sondern ist schlicht und ergreifend nie losgeschickt worden!

Blutfaust
08.06.08, 23:28
Das Problem ist schlicht und ergreifend der Spamfilter bestimmter Mailprovider. Es kann durchaus vorkommen, daß die Nachrichten in den Ordner für "Unbekannte" oder "Unerwünschte" Mails landen und die meisten Mail-Nutzer häufig nicht zusätzlich in den Spamordner nachschauen, ob da nicht irgendwo ein Mail, das "versehentlich" dort gelandet ist, dabei ist, die die Nutzer es zum lesen benötigen.

Für den Fall sollte vorgesorgt werden, daß die Absenderadresse in die "Whitelist" der Mailnutzer eingetragen wird, damit der wichtige Mail in den richtigen Ordner ("Posteingang") landen kann.
Neinnein. Es hieß tatsächlich, daß die User eine solche Mail als Spam empfinden könnten. Und daß man aus diesem Grund darauf verzichtet habe.

Es war nie die Rede davon, daß eine Mail im Spam-Filter landen könnte.

RocknRolf
08.06.08, 23:28
Moin,
so sehr ich den Threadersteller für seinen wirklich ruhigen und sachlichen Brief bewundere ist leider eins Realität: Die angemahnten Probleme in der Öffentlichkeitsdarstellung sind nicht neu und wurden auch schon bei der letzten Umstellung mehr als einmal angemahnt. Ebenso das die Moderatoren scheinbar immer wieder selbst im Regen stehen und auch nicht mehr wissen als der gemeine User.

Auf die Professionalität des, nagut nenne ich es mal, Programmierers gehe ich an dieser Stelle garnicht mehr ein, dazu ist genug geschrieben worden.

Alles in allem habe ich leider den Eindruck, das von Seiten der Verantwortlichen (hierbei nehme ich die Moderatoren aus) vernünftige Kritik und konstruktive Vorschläge nicht wahrgenommen werden. Das warum ist leider auch in diesem Fall wieder sehr spekulativ.

Vielleicht könnte da ja mal einer der Moderatoren Licht ins Dunkel bringen.

mfg RocknRolf

El Loco
09.06.08, 19:23
Hallo Admin & liebe Mod´s,

nun mal ganz ehrlich - scheint Euch nicht auch, dass hier sehr viel Potential zur besseren Akzeptanz von OTR aufgezeigt wurde?

Es liegt an Euch zu zeigen wie Ihr damit umgeht.

Gruß,

El Loco

Tarmek
10.06.08, 22:33
Wunderbar einen so ruhigen und sachlichen Thread lesen zu können.

Bei dem vielen Ärger die letzten Tage/Wochen/Monate möchte ich mich auch einmal ausdrücklich beim gesamten OTR Team bedanken. Sowohl den Machern, als auch den Moderatoren. Bei allem Ärger den es gibt, ist es immer noch eine bewundernswerte Leistung diesen Dienst auf die Beine zu stellen und am Leben zu halten.

Allerdings habe auch ich einen Kritikpunkt. Nehmt euch die Zeit die ihr braucht. Lasst euch nicht hetzen, egal durch was. Wenn ihr eine Entscheidung getroffen habt, dann steht dazu. Seid konsequent, aber bedenkt auch immer die Konsequenzen. Wäre es denn schlimm gewesen, wenn GWPv3 ein paar Wochen später gekommen wäre? Ich kann es euch nachfühlen, wie es sein muss, immer nur Kritik und Gemecker lesen zu müssen, nachdem man sich soviel Arbeit gemacht hat. Aber lasst euch dadurch nicht unterbringen, sondern macht den ersten Schritt dies in Zukunft zu vermeiden.