PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umwandeln [Avidemux]: Player zeigt falsche Videodauer/-geschwindigkeit!?



Bong
31.05.07, 23:00
Hallo,

ich habe heute erste Gehversuche mit Avidemux und Wandeln/Schneiden generell gemacht (mit ETWAS Vorwissen über Container, Bitraten, was divx ist usw.) und schon Stunden im Forum gelesen. Folgendes Hauptproblem besteht noch:

Ich wollte ein OTR-File (divx) in Mpeg2 (DVD) wandeln. Klappte soweit. Aber im Player am PC (VLC) wurde bei einem 10s-File nur eine Sekunde Film-Dauer angegeben. Es liefen aber die 10s durch. Bei einem ca. 4min-File wurde nicht nur nur 1min+29sec als angebliche Dauer angezeigt, sondern das Weiterschalten der ANZEIGE von jeder Sekunde auf die nächste dauerte 3 mal so lang. Eine Sekunde angezeigter Filmdauer (von dem Schieberegler) waren also in Wirklichkeit 3 Sekunden!

Hat jemand Ideen, woran das liegen oder wie man das beheben könnte? Waren die Testfiles vielleicht zu kurz, packt's Avidemux daher einfach nicht?

Bitte nicht einfach auf Virtual Dub verweisen. Habe mich nun erstmal um die Bedienung und Macken von Avidemux gekümmert und bisher scheine ich im Forum der einzige mit dem Problem.

NGC-Ollie
31.05.07, 23:07
hmm das hängt auch mal mit dem VLC zusammen, probier auch mal einen anderen Player aus. Den effekt hatte ich auch des öfteren bei encodierten dateien, aber auch nur auf dem VLC.
Wenn der WMP auf win 2k die dateien nimmt, sind sie ok :D

Bong
31.05.07, 23:16
Schnelle Antwort, danke. ;)

So ein Mist. Ich hab gar keine Codecs installiert, da ich immer VLC nutze - eben, weil da alles dabei ist und er alles frißt. Und ich hasse sowas wie Mediaplayer. Das würde ja bedeuten, dass Avidemux irgendwelchen Mist macht, den andere Player wegstecken/-bügeln. Oder aber VLC eine grobe Macke hat, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann. Immerhin spielt er es ab und man kann vorspulen, soweit also keine weiteren Nebenwirkungen. Hauptsache, es läuft auf einem Standalone-DVD-Player. Aber wenn das bei mir der selbe Fehler wie bei dir sein SOLLTE und alle Player außer VLC gehn, besteht ja Hoffnung, dass ein Standalone-DVD-Player das auch kann. Oder es zumindest mit falscher Zeit abspielt, wie VLC.

Dieses "Build VBR Time Map" hab ich natürlich auch bejaht und/oder manuell nochmal ausgeführt.

(Notfalls bringt viell. doch Virtual Dub was?)

Hat jemand den entscheidenden Tipp? :-D

News: Andre Player machen keine Probleme. (Ich brauch ja keine weiteren Codecs, das DivX hab ich ja wegkonvertiert in Mpeg2/DVD.)

Dennoch stellt sich die Frage nach der Ursache und der Behebung statt nach dem Anfreunden mit den Symptomen. Vielleicht hätte noch VLC in den Titel gemußt. ;)

NGC-Ollie: Wie oft oder unter welchen Bedingungen tritt dieses Problem denn bei dir auf? Nicht immer? Selten/öfters?

NGC-Ollie
01.06.07, 11:51
was heißt "Problem"? Ich mein, es ist ja wirklich nur die zeitanzeige des VLC, die nicht stimmte.
Wenn ich mich richtig erinnere, hab ich irgendwelche dateien (Quelle egal ob OTR, AVIDEMUX, oder youtube) umgewandet in SUPER und dann "VCD-konform" oder "SVCD konform" eingestellt. WElches der beiden es war weiß ich nicht mehr.
Abspielen, wieder umwandeln und auch weiterverarbeiten war immer möglich und machte keine probleme, deswegen hat mich das nie groß interessiert.

Bong
01.06.07, 12:01
Naja, also ich find das schon als gewaltigen Einschnitt, wenn der beste Player nicht mal die Endzeit anzeigt oder man sich referenziell auf Minute soundso des Films beziehen kann. Einem Dritten kann ich diese Kombination nicht "andrehn". Ist schon etwas schade. Und ich würde, auch wegen weiterer Probleme wie evtl. "nicht abspielbar" oder "Ton versetzt" sowie "Codecs installieren" nicht auf einen anderen Player umsteigen wollen. Solche Files mit falscher Zeit würde ich mir dann aber auch nicht aufheben oder ansehen wollen, nur in Ausnahmefällen. Schade, dann fallen die Digicam-Clips auch erst mal flach, evtl. . Aber erst mal brauch ich Mpeg2 für DVDs und das reicht dann erst mal. Wäre aber für einen Tipp dankbar, wenn noch wer was weiß oder rausbekommt. ;)

NGC-Ollie
01.06.07, 14:56
hmm, so ganz verstehen tu ich dein problem ja nicht. wenn ich z.b. ein 30sek FLV-Video von youtube nach (S)VCD umgewandelt hab, und der VLC zeigt mir 8sek an (oder so) dann läuft bei mir der clip trotzdem 30 sek. wenn ich diese datei dann auf den USB-Stick schmeiss und an einen anderen PC geh und den WMP starte, zeigt mir dieser wieder 30sek an. genauso wie quicktime oder real-player oder was weiß ich.
genauso verhält es sich mit meinem DVD-player. brenn ich die umgewandelte (und falsch angezeigte) datei auf CDRW und spiel diese ab, werden 30 sek angezeigt und abgespielt. bis auf den VLC ist die datei also kompatibel.

Bong
01.06.07, 15:33
jo. das is die gute nachricht. aber dass mein lieblingsplayer murks anzeigt, ist schade. was nützt mir ein film ohne anzeige der dauer usw. - is extrem unpraktisch. ;)

NGC-Ollie
01.06.07, 19:42
naja, kannst den bug ja mal an die entwickler schicken, oder irgendwo nachlesen, ob es eine lösung/workaround gibt. uns zweien wird es ja wohl nicht als einziges aufgefallen sein oder?