PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer kennt sich mit DivX-Codec-Parameter aus?



BloodyMary
04.01.07, 15:31
Hallo an die Cracks.
Wenn sich damit Einer gut auskennt,bitte hier mitwirken.
http://www.otrforum.com/showthread.php?t=17336
Da sind alle Threads über Abspielprobleme und Schneideprobleme usw zusammengefaßt.
Danke

atomino
05.01.07, 09:16
grundsätzlich ist deine idee gut.

es gibt eine reihe von einschlägigen foren im internet, dazu tipps, tricks und bedienanleitungen von privatleuten und zeitschriften.

leider sind mindestens 90% unbrauchbar bis schrott. es gibt keine echten cracks.

jeder kennt sich auf genau einem gebiet relativ gut aus und benutzt einige wenige ganz bestimmte programme. meist geht es um die weiterverarbeitung von camcorder-aufzeichnungen.

typisches problem für mich war z. b. der codec. die verfügbaren beschreibungen beziehen sich auf divx 3, divx 4, dann kommen diejenigen, die sagen, nur xvid bringt das wahre paradies... kennen wir zur genüge. ich hatte "leider" divx 6. beschreibungen zum einsatz von alten divx-codecs halfen nicht weiter, denn die parameter (und deren übersetzung ins deutsche) hatten sich geändert.

anwender von mencoder arbeiten mit ellenlangen kommandozeilenparametern. das ist zumindest ein hinweis darauf, was sich alles einstellen lässt. damit arbeiten können aber wirklich nur cracks, die weder zur schule gehen noch arbeiten (und keine familie haben bzw. kurz vor der scheidung stehen), denn jeder kleinste fehler in den parameterlisten hat auswirkungen. es gibt verschiedenste glaubensrichtungen, die die veränderungen des einen parameters für eine heilige kuh halten usw.

geholfen hat das nicht. meine alte klage: auf dem pc läuft alles, auf dem divx-player fast nichts, ich bekomme bild und ton öft nicht synchron. eine vernünftige hilfe habe ich hier im forum bekommen: divx im 2-pass-verfahren bringt die besten ergebnisse und gelegentlich auch synchronität.

deshalb bin ich schon froh, dass otr synchrone aufzeichnungen liefert.

man kann nur testserien von immer der gleichen quelle (videorecoder) fahren, in denen man immer einen paramter ändert, das ganze auf sd-karte oder usb-stick kopiert und in den divx-player packt (cd brennen geht auch, ist langsamer und teuerer). dafür ist mir meine zeit zu schade.

vor allem, weil das eigentlich eine aufgabe von otr ist. die zunehmenden limitierungen (vorhaltezeit, eingeschränkte dl-kapazitäten, mirror-probleme) wirken nicht stimulierend auf meine bereitschaft, dinge zu testen, die zu den selbstverständlichen hausaufgaben von otr gehören.